Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Juni 2011

Von meinem Freund Christian Rainer Weisbach möchte ich folgende Anekdote, welcher er gleich zu einer Aufgabe in einer Lernsituation verarbeitete, teilen:

Ein TN im Seminar sagte:

Ich kann nur kreativ sein, wenn ich aus dem Fenster schaue.

 

Beispiele für mögliche Paraphrase für Sie, um Ihre Kreativität anzuregen:

Variante Beispiel
Ich-Aussage + Bitte Mir ist unklar, was Sie sagen wollen.
Bitte helfen Sie mir!
Paraphrase + Erlaubnis Sie brauchen den Blick ins Freie, um weiterzuarbeiten.
Gerne können Sie …!
Ich-Aussage + Weg erlauben Ich merke, die Aufgabe war unklar formuliert.
Selbstverständlich sind Sie völlig frei, wie Sie
die Aufgabe lösen.
Positive Unterstellung Oh, prima, dann haben Sie gerade erkannt,
worum es bei der Übung geht.
Rapport Ja, das kann ich nachvollziehen.
Ich schätze es sehr, den kreativen Blick ins Freie
zu haben
Paradoxe Intervention Oh, ich bin froh, dass Sie das sagen.
Ich hätte nachher alle Fenster verriegelt.
Reframing & Ziel wiederholen Das heißt, Sie möchten jetzt kreativ werden.
Wir treffen uns in 15 Minuten zur Auswertung.
Selektiv zuhören [ selber ans Fenster gehen ] – Stimmt!
Advertisements

Read Full Post »